Bergbaumuseum Steinhaus

In Prettau im Ahrntal wurde über ein halbes Jahrtausend nach Kupfererz geschürft. Das Verwaltungszentrum des Bergwerks befand sich in Steinhaus. Im dortigen Kornkasten, dem Lebensmittelmagazin des Bergwerks, befindet sich seit Herbst 2000 das Bergbaumuseum Steinhaus. Wertvolle Holzmodelle von Einrichtungen des Bergwerks, Gemälde und kunstvoll verzierte Grubenkarten, Bücher, Dokumente und Fundstücke aus dem Bergwerk lassen die Geschichte des Bergbaus im Ahrntal wieder aufleben.

 
   

Besucherbergwerk Prettau

Am Rötbach in Prettau wurde mehr als 500 Jahre Kupfer abgebaut. Heute ist der St.-Ignaz-Erbstollen zum Besucherbergwerk ausgebaut. Die Grubenbahn bringt die Besucher über einen Kilometer in die zauberhafte Welt des Unterirdischen. Inszenierungen zur Bergwerksarbeit entlang von zwei Rundgängen im Berginneren vermitteln einen Eindruck von der schweren Arbeit der Knappen in früherer Zeit.

 

Burg Taufers

Die Burg Taufers ist eine der schönsten und mächtigsten Burganlagen Tirols, erbaut im 12. Jh. und im 15. Jh. erweitert. Sie beherbergt eine sehr sehenswerte Sammlung von Einrichtungs- und Kunstgegenständen sowie die Burgkapelle mit den Fresken aus der Michael-Pacher-Schule.

 
   

Franziskusweg

1985 entstand entlang der Reinbach- Wasserfälle  der Besinnungsweg zum Sonnengesang des hl. Franziskus von Assisi. Junge Schnitzer aus dem Tauferer-Ahrntal übernahmen die künstlerische Gestaltung des Weges, Vereine und Verbände die Patenschaft für die einzelnen Besinnungspunkte.  Seit seiner Einweihung  ist der Franzikusweg einer der meistbegangen Pilgerwege in der Diözese.

 

Hl.-Geist-Kirche

Das kleine Kirchlein im hinteren Ahrntal wurde 1450 gebaut und von Kardinal Nikolaus Cusanus geweiht. Bekannt wurde der Wallfahrtsort durch das sagenumwobene Kruzifix, das sich darin befindet.  Vor 200 Jahren befand sich dieses entlang des Weges gegenüber des Kirchleins. Ein Schütze soll auf dem Weg zum Preisschießen im Pinzgau daran seine Treffsicherheit erprobt haben. Dreimal traf er den gekreuzigten freventlich. Drüben erhielt er den ersten Preis, einen Stier, und führte ihn freudig heim. Als er beim Kreuz vorbei ging, soll das Tier wildgeworden sein und den Schützen getötet haben.

 
   

Krippenmuseum Maranatha

Auf zwei Etagen Ausstellungsfläche präsentieren sich Weihnachtskrippen verschiedenster Stilrichtungen, von der Tiroler Bauernkrippe, der alten sizilianischen Terrakottakrippe bis hin zu Darstellungen der zeitgenössischen Kunst. Alle Szenen sind mit handgemalten Hintergründen und einzigartigen Kulissen ausgestattet. Lebensgroße Holzfiguren und Höhepunkte der traditionellen Schnitz- und Handwerkskunst werden untermalt von atmosphärischen Licht- und Klangspielen.

 

Mineralienmuseum

Aus dem Bereich der Zillertaler Alpen und der Hohen Tauern werden über 750 der schönsten Mineralstufen, welche vor rund 30 Mio. Jahren im Tiefen unserer Erde entstanden sind zur Schau gestellt. Als besondere Attraktion gilt neben den größten Rauchquarzen Südtirols und einer nachgebauten alpinen Zerrkluft, das schönste Bergkristallgwindl der Welt aus dem Bergwerk von Prettau. Im Multimediaraum wird die Entstehung der Minerale, das Suchen und Finden und deren Heilwirkung gezeigt.

 
   

Museale Gedenkstätte der Gebrüder Oberkofler

Gedenkstätte der Ahrntaler Brüder Johann Baptist (1895-1969) und Josef Georg (1889-1962) Oberkofler. Johann Baptist war Priester und Maler, Josef Georg schrieb Romane und Gedichte

Besichtigung auf Anfrage

 

Naturparkhaus

Das Naturparkhaus ist ganz nach dem Motto des Naturparks "Die Grenzen der Natur und die Grenzen des Menschen" konzipiert. Ein dreidimensionales Relief gibt multimedial Auskunft über Berge, Wege, Hütten, Seen und Wasserfälle. Das Zeitpendel lässt die Entstehungsgeschichte der Berge erleben, deren Aufbau durch eine Art Steinpuzzle gezeigt wird. Höhenstufen bis über 3.000 m, der Rückzug der Gletscher, Mineralien, lebensgroße handgeschnitzte Greifvögel, genügsame Flechten und der charakteristische Dialekt des Tales lassen staunen, beobachten und bewundern.

 
   

Pfarrmuseum Taufers

Der gotische Kornkasten in der Nordostecke des Pfarrgartens von Taufers beherbergt seit 1984 das Pfarrmuseum Taufers. Darin werden rund 50 gefährdete und sichergestellte Kunst- und Glaubenszeugnisse aus den Tauferer Kirchen und Kapellen ausgestellt.

Besichtigung auf Anfrage!

 

Stadtmuseum Bruneck

Sammlung moderner und zeitgenössischer Graphiken von Künstlern aus dem regionalen und internationalen Raum.

 
   

Volkskundemuseum Dietenheim

Das Museum für Volkskunde in Dietenheim bei Bruneck wurde im Jahre 1976 gegründet. Sitz ist ein alter, sehr stattlicher herrschaftlicher Hof. Auf einer zum Hof gehörigen gut drei ha umfassenden Wiese wurden zwischen 1977 und 1993 etwa zwei Dutzend alte Bauwerke, die sonst zerstört worden wären, übertragen.

Klimastollen Prettau

In stillgelegten Bergwerksstollen entsteht unter bestimmten Vorraussetzungen ein Mikroklima, das Personen mit Atemwegsproblemen sehr gut tut.

Im Klimasollen Prettau finden Sie ganz spezielle mikroklimatische Verhältnisse vor. Der Klimastollen befindet sich ca. 1.100 Meter im Berginneren und soll ein Ort der Ruhe, Entspannung und Erholung sein.